Im Netz f.luebberding. Als Journalist und Autor Frank Lübberding. Aktuelles Buch: Wie Wissenschaft Krisen schafft.

Joined February 2012
Ich habe gefrühstückt.
8
0
0
35
f.luebberding retweeted
Impfskeptiker sind bestenfalls genauso smart wie damals die Manager von Long Term Capital Management, die sich dank allerlei ausgefeilter Heuristiken in Sicherheit wogen, und dann durch Unsicherheit erschlagen wurden.
28
2
1
19
f.luebberding retweeted
du hattest recht, frank
6
7
0
51
Geschlossenheit ist so wichtig. #hartaberfair
0
1
0
9
f.luebberding retweeted
Das heißt: Infektionsgeschehen aus virologischer, epidemiologischer, soziologischer und physikalischer Sicht. Input und Randbedingungen der Modelle und Outputvergleich mit der Datenlage statt pauschaler Empfehlungen zu 2G, 2G+, 3G, in Talkshows oder öffentlichen Aufrufen.
2
1
0
11
f.luebberding retweeted
Replying to @luebberding
Als dreifach Geimpfter (was ich für mich für sinnvoll erachte) erwarte ich nach dem schnellen Aufschrei unserer Wissenschaftsgesellschaften in den nächsten Tagen einen detaillierten zusammenfassenden Bericht über die Datenlage und veröffentlichten Untersuchungsergebnisse.
2
1
0
19
Und diese #AllianzWissenschaft wird uns ganz sicher auch bald über ihre Leistungsnachweise informieren. Welche Forschungsergebnisse dieser Institutionen zur Pandemie in den vergangenen 16 Monaten international eine Rolle gespielt haben. Da lohnte sich Berichterstattung.
Anlässlich der aktuellen Berichterstattung @BILD: Die #AllianzWissenschaft, zu der die Leopoldina gehört, ruft auf zu mehr Sachlichkeit in Krisensituationen: leopoldina.org/presse-1/nach… #Journalismus #Wissenschaftsjournalismus
Show this thread
19
26
2
200
Ich kann mich nicht erinnern, dass diese Allianz in den vergangenen Monaten ihre Besorgnis über die tatsächlich verleumderischen und denunziatorischen Angriffe etwa auf @hendrikstreeck ausdrückte. Offenbar ist Wissenschaft nur noch das, was einem gut in den Kram passt.
22
47
6
350
Nur damit das klar ist: Die Leopoldina ist keine katholische Kirche mit dem Unfehlbarkeitsanspruch des Papstes. Der gilt übrigens auch nur für Katholiken.
Replying to @Leopoldina
Zahlreiche betroffene WissenschaftlerInnen haben an Ad-hoc-Stellungnahmen der Leopoldina zur #Coronavirus-Pandemie mitgewirkt. Wie unabhängige wissenschaftsbasierte #Politikberatung funktioniert: leopoldina.org/presse-1/nach…
Show this thread
7
7
1
80
f.luebberding retweeted
Was hat das mit uns zu tun? Lese da in der Pressemeldung nichts von der @welt. Was soll das?
Replying to @Leopoldina
Gerade in Krisenzeiten braucht die Gesellschaft verantwortungsvollen und faktenbasierten #Journalismus – auch von @BILD, @WELT und @AxelSpringer. #Pressekodex #Wissenschaftskommunikation #WissKomm
Show this thread
491
41
79
598
Show this thread
Manche Tweets sagen mehr als beabsichtigt. Er wurde bei der Nominierung unterstützt, sogar von der zukünftigen Opposition. Ein Minister sollte weniger twittern und in Talkshows auftreten, um Missverständnisse zu vermeiden.
Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich als #Gesundheitsminister hier auf Twitter unterstützt haben. Lob und auch Kritik, wenn sachlich und begründet, bedeuten mir viel. Ich freue mich, wenn Sie/Ihr meine Arbeit weiter begleitet. Das wird so bleiben. Danke!
19
10
1
46
f.luebberding retweeted
Die Pandemie hat uns die Schwächen des Gesundheitssystems aufgezeigt. In Zukunft wird jemand vom Fach sich dessen annehmen: @Karl_Lauterbach. Die wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung wird @SvenjaSchulze68 verantworten, sie beherrscht das internationale Parkett. (4/5)
172
48
9
1,084
Show this thread
Hoffentlich kennt wenigstens @Karl_Lauterbach die Kompetenzen eines Bundesgesundheitsministers. Die Chancen stehen gut: Er hatte schon mit Ulla Schmidt zusammengearbeitet. Ansonsten hat er wie jeder andere die Chance verdient, sich als Minister zu beweisen.
37
3
1
48
f.luebberding retweeted
Nikolaus ist, wenn Wünsche erfüllt werden. Ihr wolltet ihn - ihr kriegt ihn. Gesundheitsminister @Karl_Lauterbach! 💉
2,568
3,348
575
53,973
Der plötzliche Kurswechsel zum flächendeckenden Boostern beruhte auf israelischen Studien. Wer etwas über #Omikron erfahren will, findet bei unserer sogenannten "wissenschaftlichen Politikberatung" nichts. Die schreiben lieber offene Briefe über 2G oder 2Gplus.
7
69
7
442
Wir warten halt auf die Briten. Wer realistische Daten über das Infektionsgeschehen haben will, muss sich ebenfalls besser auf britische Daten als die des RKI verlassen. Dafür diskutieren wir eine Impfpflicht, die nirgendwo eine Rolle spielt, außer bei uns und in Österreich.
5
48
2
315
Und gleichzeitig ist eines der teuersten Gesundheitssysteme mit den proportional meisten Intensivbetten weltweit andauernd am Rand des Zusammenbruchs. Was aber unsere "wissenschaftliche Politikberatung" nicht interessiert. Wünsche einen schönen Montag.
7
49
2
399