­čçę­čç¬ Die EU-Kommission droht mit den Pl├Ąnen zur #Chatkontrolle2.0 einen Frontalangriff auf verschl├╝sselte Kommunikation zu fahren: Wenn alle Messengeranbieter zur Nachrichtendurchsuchung gezwungen werden, ist sichere Verschl├╝sselung dahin (1/7)

10:47 AM ┬Ě Aug 12, 2021

5
128
8
190
Angriffe auf verschl├╝sselte Kommunikation durch Regierungen beobachten wir immer wieder, zuletzt im Ratsbeschluss von November 2020: data.consilium.europa.eu/docÔÇŽ Die Idee: Zugriff auf verschl├╝sselte Nachrichten nur f├╝r "die Guten/Sicherheitsbeh├Ârden". Ein Trugschluss.. (2/7)
1
10
0
44
..denn #Verschl├╝sselung sch├╝tzt entweder alle oder niemanden. Wenn sie einmal durchbrochen wurde, und sei es f├╝r einen noch so guten Zweck, dann steht diese Hintert├╝r allen zur Verf├╝gung, die sie nutzen wollen ÔÇô auch kriminellen Hackern und ausl├Ąndischen Geheimdiensten. (3/7)
1
19
0
59
Replying to @echo_pbreyer
Ich sag immer wer geheimnisse in eine digitale medium eingibt ohne die admin rechte zu haben hat nichts verstandten.
1
0
0
3
Ich habe aber die admin Rechte bei meinem phone... Die meisten vergessen, dass das nicht ausreicht. Zus├Ątzlich wollen Regierungen und Beh├Ârden trotzdem an die Daten ran. Die wollen sich also admin Rechte per Gesetz geben lassen. -> Ohne das es die Meisten wissen oder verstehen.
0
0
0
5
Replying to @echo_pbreyer
Erinnert an Stasi und KGB, Kommunikations ├ťberwachung zum Machterhalt der RegimeÔÇŽ. #EU -Kommission ­čÖä #Chatkontrolle
0
1
0
3
Replying to @echo_pbreyer
Und wenn ich mal raten darf, die @CDU findet diese Pl├Ąne toll. Auch wenn sie gerade ihr #cybergate mit der connect app erlebt. Aber klar, sind ja auch vollkommen unterschiedliche Dinge. ­čÖä Willkommen im #Neuland. ­čśľ
1
0
0
3
Die SPD findet das genauso. Und die Gr├╝nen haben die Sicherheitsgesetze von Schily nach 2001 mitgetragen.
0
0
0
1
Edward Snowden hat doch schon alles dazu ver├Âffentlicht.
0
0
0
0