Die Mutter versorgt die Kinder, der Erzeuger zahlt. Oder nicht? Väter, die sich ein gleichberechtigteres Familienmodell wünschen, sind enttäuscht von Grünen und SPD – und setzen bei der Wahl auf die Liberalen. spiegel.de/familie/bundestag…

10:22 AM · Sep 18, 2021

26
29
17
79
Replying to @derspiegel
Ohhhh... Die Bild schon wieder 🤗 ohhh....der Spiegel? 😳 Hätts fast nicht gemerkt
0
0
0
4
Replying to @derspiegel
Niemand sollte auf Liberale setzen, die sind eine schlechte Wahl für so ziemlich alles und jeden! 🤷‍♂️
1
0
0
13
Die @spdde war die schlechteste Wahl überhaupt: Die alleinerziehende Frau #Lambrecht hat die im Koalitionsvertrag vorgesehene #Familienrechtsreform im Alleingang torpediert. Was die versprechen, halten die nicht.
1
2
0
20
Replying to @derspiegel
Drei Stimmen mehr für die FDP. Krass.
0
0
0
2
Replying to @derspiegel
Liberal sind sie nur vor der Wahl. 🤨
1
0
0
5
Schlimmer als die @spdde, die eine im Koalitionsvertrag vorgesehene Reform des Familienrechts verhinderten, kann keine andere Partei mehr sein.
0
1
0
8
Replying to @derspiegel
was triggert Euch eig gerade so fatal?
1
0
0
2
Das ist kein Triggern sondern Fakt, man sollte die Schuldfeststellung einer Scheidung wieder einführen, dann würden sich viele überlegen ob sie Heiraten und Kinder bekommen, bzw. ob sie wegen dem nächstbesten fortrennen. Der Mann sollte ebend nicht nur Erzeuger sein.
0
0
0
2
Replying to @derspiegel
SPD: Die Mutter versorgt die Kinder, der SPD-Erzeuger muss zahlen? Grüne: Die Mutter versorgt die Kinder, der Grünen-Erzeuger muss zahlen? FDP: Die Mutter versorgt die Kinder, der FDP-Erzeuger muss nicht bezahlen? Passt, oder?
4
0
0
0
"Erzeuger" ist eigentlich Nazisprache. Soweit ich weiss, hat die @fdp diese Bezeichnung niemals benutzt. Bei der @spdde gilt noch: "Wer die menschliche Gesellschaft haben möchte, muss die männliche überwinden." @Die_Gruenen haben ein Frauenstatut, also Geschlechtsdiskrimin pur.
0
0
0
5