Früher nannte man die Rente "Generationengerechtigkeit". Die Alten, die für die jüngere Generation gesorgt haben, werden später von dieser Generation versorgt. Heute meint "Generationengerechtigkeit" ein Angriff auf die Demokratie. Die Alten sind zu viele bei den Wahlen.
2
0
1
5
Sie meint, die jungen nutzen die Errungenschaften der alten erzeugen mehr Co2 als diese damals selbst und zeigen mit den Finger auf die älteren. Aber was lernen oder die nötigen Jobs wollen sie nicht machen da ist freie Entfalltung gefragt. Genauso wie bei Opa der Untertage ging
1
0
1
9
Wenn die heutige Jugend denn ach so schlimm sein sollte, ist dies dann nicht auch den Alten anzulasten? Die haben sie schließlich erzogen. Und die Klimakrise ist so enorm weil der CO2 Ausstoß in den vorherigen Jahrzehnten so extrem war, nicht wegen dem aktuellen CO2 Niveau.
3
0
0
0
CO2 bleibt nämlich in der Luft/der Atmosphäre und bindet sich nicht so schnell. Noch dazu haben die Alten die aktuellen Strukturen geschaffen.
2
0
0
0
Mehr als 50% des emittierten CO₂ wird durch die Natur gebunden. Ob das gerade neu emittierte CO₂-Moleküle sind, ist dabei egal. Die "Alten" habe diese Welt geschaffen, ohne die 8 Mrd Menschen elendlich verhungern würden. Ohne Zivilisation wären diese nicht überlebensfähig.
2
0
0
0
Harte Worte, die indigenen Stämme existieren und leben noch wunderbar. Auch leiden in der Welt 800Mio an Hunger, 3,4 Milliarden leben unter der Armutsgrenze. Durch Rodung diverser Waldflächen und Erwärmung der Ozeane wird immer weniger CO2 gebunden.
1
0
0
0
Die "bösen Alten" haben es geschafft, den Hunger auf dieser Welt massiv zu reduzieren. 8 Mrd Menschen könnten in traditioneller indigener Lebensweise auf dieser Welt nicht überleben.

9:33 AM · Sep 17, 2021

1
0
0
0
8 Mrd. Menschen würde es bei indigener Lebensweise nicht geben. Und doch widerspreche ich dir, sie könnten sehr wohl Leben. Platz und Ressourcen sind genug da, sie werden nur ungleich verteilt. Der Hunger wächst wieder.
2
0
0
0
Bei traditioneller (indigener) Lebensweise könnten 8 Mrd Menschen auf dieser Erde nicht leben. Nicht umsonst gab es Hungersnöte in Europa, als die traditionelle Lebensweise die gestiegene Bevölkerung nicht mehr ernähren konnte und die Menschen migrierten zu anderen Kontinenten.
1
0
0
0